Digitaldruck, Thermosublimationsdruck, Siebdruck


Digitaldruck

… bezeichnet man eine Gruppe von Druckverfahren, bei denen das Druckbild direkt vom Computer in eine Druckmaschine übertragen wird. Da man meist mit dem Farbspektrum CMYK nicht genügend Farbtiefe erzielt, setzen wir heute auf 6 Farben (Cyan, Magenta, Yellow, Black, Light Magenta und Light Cyan) mit denen man praktisch das gesamte Farbspektrum abdecken kann.

Weiters ist bei uns auch die Farbe weiß als Druckoption möglich. Vorteile beim Digitaldruck sind die Erzeugung von Einzelstücken und die Arbeitszeitersparnis (Automatisierung der Arbeitschritte). Außerdem ist man nur in der Breite, aber nicht in der Drucklänge begrenzt.


Thermosublimation

… ist ein Druckverfahren, bei dem mit vierfärbig beschichteten Farbbändern indirekt bedruckt wird. Die Druckbänder werden zuerst auf Farbbänder übertragen und anschließend durch Druck und Hitze (170°C bis 200°C) auf vorwiegend Polyester-, Textil- und Nylonstoffe übertragen.

Vorteil ist, dass dieses Druckverfahren eine hohe Farbfestigkeit ergibt, da die Farbe direkt in das Gewebe gasförmig sublimiert wird und sich so sattere Farben als im Digitaldruck ergeben.


Plattendruck

… ist eine weitere Anwendung des Digitaldrucks bei dem keine Trägerfolie mehr notwendig ist, sondern die Farbaufbringung direkt auf den Platten möglich ist.

Dieses Verfahren ist für folgende Platten möglich: Acrylglas- , Kapa-, Polystyrol, Alu-Dibond-, Forex und Hohlkammerplatten.


Siebdruck

… bezeichnet man das Druckverfahren, bei dem für jede Farbe ein Sieb erzeugt wird.
Hier kann prinzipiell jede Farbe verwendet und eingesetzt werden. Die Farben werden durch Siebe auf das Material aufgebracht. Mittels Rasterung erzeugt man Farbabstufungen. Durch die Siebe, ergibt sich eine grobe Rasterung, daher können Fotomotive kaum erzeugt werden. Der Siebdruck wird vor allem im Textilbereich angewendet oder natürlich bei Strichlösungen.


Banner & Endlosbanner

Rasch, Einfach und Effizient Günstiger können Sie Ihre Marke nicht über weite Strecken positionieren.

Das Prinzip des Endlos Transparentes ist ähnlich wie eine Küchenrolle, mit wiederholendem Logo oder Sujet im Siebdruck. Für alle möglichen Einsatzorte wie Absperrzäune, Banden, Gitter, Strohballen, etc.




Folienschnitt

Ob Eingangstüre, Firmenauto, Fenster zum kaschieren auf Tafeln oder
andere Anwendungen.

Ob 1c, mehrfärbige Strichlösung oder andere Arten der Umsetzung.

Ob Standardfolie, reflektierend oder auch mit Musteruntergrund.



Endkonfektionen (die gängigsten Endkonfektionen)

Ösen, Säumen, Nähen, Hohlsäumen, Kedern, Heißlaminieren, Heißschneiden, Schutzkaschieren


Materialien und Anwendung


Die folgenden Materialien sind die gängigsten und meist verwendetsten:

Planen (Vinyl, Vinyl lichtgesperrt, Backlightplane und LKW Plane)

Netze (Netzvinyl, Netzvinyl dicht, Netzvinyl weitmaschig und Gerüstnetze)

Textilien (Ballonseide/Spinnaker, Polyestergewebe, Streched, Malerleinen, Leinen, etc.)

Papier (Backlight, Blueback, Photopapier, Tapete)

Klebefolien Indoor und Outdoor (3M diverse Folien, Boden-, Fenster- und reflektierende Folien)

Platten (Acrylglas- , Kapa-, Polystyrol, Alu Dibond-, Forex und Hohlkammerplatten)